alben

  • Kollegah – Zuhältertape, Vol. 5 Zuhältertape Vol. 5 war für mich mit Rap über Hass von K.I.Z. das Deutschrap-Album, auf das ich mich dieses Jahr am meisten gefreut habe. Am 8.10. war es dann soweit und Kollegah droppte sein neuntes Studioalbum. Grundsätzlich bin ich seit 2014 Fan von Kollegah, aber seine Musik nach Jung Brutal Gutaussehend 3 hat mir überhaupt nicht gefallen,… Weiterlesen...
  • SSIO – Das neue Album Das neue Album von SSIO kam ziemlich unerwartet am 9. September raus. Nachdem der Bonner Rapper viele Solo-Tracks, aber auch Features mit beispielsweise Farid Bang released hat, droppte er nun ein ganzes Projekt mit zwölf Song und einer Laufzeit von rund 35 Minuten. Das große "Comeback-Album" MESSIOS von 2019 hat mir leider überhaupt nicht gefallen und… Weiterlesen...
  • LGoony – Go Green Go Green ist das neueste Release des Kölner Rappers LGoony. Es ist ein sehr spezielles Projekt, da es ausschließlich in der Natur aufgenommen und produziert wurde. Eine sehr kreative Idee von LGoony und Produzent MARY. Ich verfolge LGoony schon seit 2015. Er ist definitiv einer meiner Lieblingsrapper in Deutschland und seine Releases gehörten bisher immer… Weiterlesen...
  • MC Smook – Kuschelrap Vol. 2: Das Kapitalistische Manifest Kuschelrap Vol. 2: Das Kapitalistische Manifest ist die Fortsetzung des im April diesen Jahres erschienenen Kuschelrap Vol. 1. Es ist das fünfte Studioalbum in der breit gefächerten Diskografie des Issumer Rappers MC Smook und kam am 3. September raus. Wie die meisten von euch wissen, bin ich mit Smook gut befreundet. Ich kenne und verfolge ihn… Weiterlesen...
  • Drake – Certified Lover Boy Vorsicht! Diese Review wurde von einem Drake-Fanboy verfasst. Natürlich werde ich sie trotzdem (wie immer) so objektiv wie möglich gestalten. Drake released nach mehrmaliger Verschiebung endlich mit Certified Lover Boy sein sechstes Studioalbum. Natürlich ist es für mich das Album, auf das ich mich dieses Jahr am meisten gefreut habe. Somit waren meine Erwartungen auch… Weiterlesen...
  • Lil Tecca – We Love You Tecca 2 Lil Tecca droppte mit We Love You Tecca 2 am 27. August 2021 gleichzeitig sein zweites Studioalbum und die Fortsetzung seines Mixtapes We Love You Tecca (2019). Wie bereits im release recap vom 6. August 2021 erwähnt, hat mir sein Breakout-Song Ransom nie wirklich gefallen. Sonst habe ich mich mit dem Künstler aber nie beschäftigt,… Weiterlesen...
  • YNW Melly – Just A Matter of Slime Florida-Rapper YNW Melly kommt nach 2 Jahren mit Just A Matter of Slime zurück und droppt damit sein zweites Studioalbum. Melly ist seit Februar 2019 in Untersuchungshaft nachdem er zwei seiner Homies erschossen hat und es nach einem Drive-By aussehen ließ. Glücklicherweise geht es hier nur um Musik. Ich feiere YNW Melly schon länger, er hat… Weiterlesen...
  • Genetikk – MDNA "Das hat keinen Swag, so wie die Genetikk-Typen Ich dreh meinen Swag auf bis Genetikk-Typen dehydrieren" - LGoony, 2014 Das Hip-Hop-Duo Genetikk droppte mit MDNA am 13.08.2021 ihr sechstes Studioalbum. Ich persönlich habe mich bisher nur sehr sporadisch mit den beiden Ex-Selfmade-Künstlern beschäftigt und kannte sie bisher nur von Features mit Kollegah und DCVDNS. Somit… Weiterlesen...
  • Opa Jott & Friends – Eisbiene Tribute Kennt ihr das auch? Ihr sitzt in einem Restaurant und überlegt: welches Dessert wäre wohl heute das beste für mich? Deutschrap-Urgestein Opa Jott hat die musikalische Antwort für euch. Eisbiene Tribute ist das neueste Projekt von Opa Jott aus dem Hause Vino Moneten Pandilla. Nachdem der Song Eisbiene bereits 2016 zum internen Hit wurde, feiert der… Weiterlesen...
  • Pop Smoke – Faith Am 16. Juli wurde nach Shoot for the Stars, Aim for the Moon das zweite posthume Album des New-Yorker Rapper Pop Smoke mit dem Titel Faith released. Ungefähr 17 Monate nach dem tragischen Tod des Künstlers gab es wohl noch immer genug Rohmaterial, das Universal zu einem Album verpacken konnte. Das Ergebnis gibt mir gemischte Gefühle.… Weiterlesen...