release recap: 5. November 2021

Der release recap heute unter anderem mit KC Rebell, Kollegah, Travis Scott, Post Malone und mehr!

KC Rebell, RAF Camora – Gelebt

Absolut softer Müll. KC Rebell sollte wirklich bei seinem alten Rapstil bleiben und nicht sentimentalen Dreck wie diesen Song machen. RAF’s Part und Hook sind solide. KC’s Part ist ziemlich peinlich und auch der Beat ist nichts besonderes.

Samra – Canada Goose

Noch mehr Standard geht nicht. Langweiliges „Früher arm, heute reich“, „Mama es wird alles gut“, „Ich bin Drogendealer“-Gelaber vom feinsten. Man schläft beim Hören fast ein.

Freshmaker, Kollegah, Cr7z, DJ Eule – Königsdisziplin

Ziemliches Brett von beiden Artists. Leider kann ich mir die Stimme von Cr7z nicht länger als eine Minute geben, deshalb Abzüge. Aber die Lyrics sind echt unglaublich, vor allem in Kollegahs Part. Geisteskranke Wortspiele mit gefühlt 17-silbigen Reimen, einfach geil.

KEZ, Haftbefehl – Block

Obwohl ich KEZ vorher nicht kannte, liefert er hier einen überzeugenderen Part als Haftbefehl ab. Beat ist ziemlich geil und auch die Hook geht ins Ohr. Aber der gesamte Song wirkt irgendwie sehr unfinished. Könnte unter anderem am sehr kurzen Haftbefehl-Part liegen.

Kianush – Ghost

Die Hook finde ich echt ziemlich nice, die geht sehr nach vorn. Auch die beiden Parts von Kianush wirken ziemlich real. Was den Song etwas versaut ist die Pre-Hook, in der Kianush klingt, als ob er gleich anfängt zu heulen. Ansonsten stecken aber viele Emotionen und Leidenschaft im Song.

Travis Scott – ESCAPE PLAN

Klassischer Travis Scott-Track mit einem sehr geilen psychedelic Beat. Die Hook ist das beste am Song (wie so oft bei Travis), sonst aber nichts, was mich vom Hocker haut.

Travis Scott – MAFIA

Der bessere Song der beiden. Die Hook mit J. Cole ist so geisteskrank geil, holy shit. Aber auch die Parts von Travis sind so gechillt und geil gerappt! Beim Beat hätte ich mir noch irgendeine Variation gewünscht. Trotzdem der beste Song diese Woche.

Post Malone, The Weeknd – One Right Now

Solide, mehr aber auch nicht. Abel hat dieses Jahr definitiv bessere Songs gedroppt. Auch Post Malone liefert hier nicht den besten Part ab. Der Song hat aber trotzdem einen guten Rhythmus und bleibt im Kopf.

NLE Choppa, Polo G – Jumpin

Die ziemlich nervige Hook versaut den Song ein wenig. Choppa’s und Polo G’s Parts sind beide ziemlich geil. Der Beat hatte echt Potenzial, da ging meiner Meinung nach mehr. Trotzdem ein guter Track der beiden Artists.

Bobby Shmurda – Splash

Viel zu monoton und wiederholend. Der Beat ist nichts besonderes und auch Bobby’s Stimmlage klingt ganz komisch.

French Montana – Fivio Foreign – Panicking

FRENCH MONTANA IST KEIN RAPPER! Ganz schlimm, was er da in seinem „Part“ bringt. Fivio’s Part und der Beat sind aber richtig geil, deswegen umso trauriger, dass die Hook so langweilig ist und French Montana sich komplett blamiert.

Ein Kommentar

  1. deine ma
    22. November 2021
    Antworten

    hALLO wo bleibt release recap

    lg georgi aus marseille

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.